Konzertreise
Eurofestival der Zupfmusik 2006
Donnerstag, 25. bis Sonntag 28. Mai 2006
Bamberg
Unsere Konzertreise führte uns Ende Mai 2006 in die Weltkulturerbe-Stadt Bamberg, in der das eurofestival zupfmusik 2006 ausgetragen wurde.

Zusammen mit der MaKoGE-Essen erwarteten uns 3 schöne Tage, die mit unserem Konzert abgeschlossen wurden.

Für den immer pünklichen Transport sorgte unser Busfahrer von Kremerskothen.
Das Festival
Das Festival wurde in der Konzert- und Kongresshalle, dem Domizil der Synphoniker, ausgetragen. Rechts oben der Keilberth-Saal, in dem auch unser Konzert stattfand.

Die Instrumentenausstellung stieß auf großes Interesse. Neben Saiten deckten sich viele Orchestermitglieder auch mit diversen Accessoires ein.

Das Mittagessen war auch für 1500 Besucher täglich gut organisiert.
Die Proben
Zwei Proben mit dem Kammerchor der Musikschule Bamberg (Bild links) konnten vor Ort in einem Musikschulzimmerchen organisiert werden.

Auch zu Erkennen die leckeren Mitbringsel aus unserer Heimat -

Bottroper Pferdeäpfel!
Die Stadtführung
Das schlechte Wetter am Tag der Stadtführung konnte uns auch dank der netten Führerin das Interesse nicht verderben.

Auf der rechten Seite und im Panoramabild sind die kleinen Fischerhäuser, die die Bezeichnung "Klein Venedig" tragen, am Fuße der Regnitz zu bewundern.
Zwischen den Besichtigungen des Doms und des Alten Rathauses schauten wir uns den Rosengarten an.

Ende Mai blühten dort leider noch keine Rosen, deswegen rechts unten noch ein Archivbild, mit dem Dom im Hintergrund. Aufgenommen im Juni diesen Jahres.
Der Auftritt
Wir begeisterten das Publikum mit einem harmonischen Programm, das uns viel Applaus einbrachte.

Nach dem Konzert freuten wir uns auf den Biergarten und die anschließende Come together-Party, die für uns den Abschluss einer wunderschönen Konzertreise bedeutete.
Das Fazit

Eine sehr schöne, aber auch anstrengende Konzertreise!