Repertoire von A - Z
Originale Zupforchestermusik und geeignete Adaptionen aus allen musikalischen Epochen spielen eine wichtige Rolle im Repertoire. Dazu begeben wir uns aber auch immer wieder auf neue musikalische Aktionsfelder.

In Vorbereitung ist ein neues Programm, das im März 2006 präsentiert werden sollte. Es enthält Kompositionen, die die große Bandbreite von Kompositionen des 20. Jahrhunderts widerspiegeln. Aufgrund der Teilnahme am Eurofestival der Zupfmusik in Bamberg Ende Mai 2006 wird das Konzert in die 2. Jahreshälfte verschoben.

2005: Ausflug in den Musical-Bereich. Ein Querschnitt durch berühmte Musicals in Zusammenarbeit mit dem Chor "All Woman".

2003 ist ein Programm mit dem Musiker Paul Döing aufgeführt worden: "Liebe, Wein, Vergänglichkeit". Es beschäftigt sich mit dem schwedischen Liederkomponisten Carl Michael Bellmann.

1999 begaben wir uns auf jazziges Gebiet und spielten zusammen mit einer fünfköpfigen Jazzcombo Jazzstandards.

Zusammen mit der Gruppe "Jankele" haben wir eine Reihe von Konzerten mit jiddischen Liedern gemacht. Daraus entstand 1996 die gemeinsame CD "Mazel tov".

Inzwischen haben wir auch schon einer ganzen Reihe von Kompositionen auf die Welt verholfen mit den folgenden Uraufführungen:
  • 1994 AIR für Vibraphon und Zupforchester von TILO MEDEK
  • 1996 SCHERZO für Zupforchester von INGO BRZOSKA
  • 1997 WARUM DAS MEERWASSER SALZIG IST -
    für Sprecher und Zupforchester von INGO BRZOSKA
  • 1998 MURKY für Zupforchester von TILO MEDEK
  • 1999 BLUE SEVEN für Zupforchester von BURKHARD WOLTERS
  • 1999 CONCERTO MISTICO für Zupforchester von JAIME ZENAMON
  • 2002 BONJOUR DE LA RUHR für Zupforchester von GUY BITAN